Dank der „Englischen Woche“ konnte die SoMa Eschborn nicht lange über die Saisonauftaktniederlage grübeln und war bereits 3 Tage später erneut Auswärts gefordert.

Es stand das Derby bei der TuRa Niederhöchstadt an. Das wichtigste vorab: Rund um die Westerbachanlage blieb es friedlich und die örtlichen Einsatzkräfte erfreuten sich ebenfalls an dem guten Spiel der SoMa Eschborn.

Am Ende stand ein verdienter Auswärtssieg auf der Habenseite und überall sah man fröhliche Gesichter – besonders beim Eschborner Schlussmann (zu Null gespielt), der bei einer 1 gegen 1 Situation Weltklasse reagiert hat.

Bereits zur Pause führten die Eschborner mit zwei Toren und nutzten in der zweiten Halbzeit lediglich eine Chance von zahlreichen guten Möglichkeiten. Der Treffer kam etwas Kurios zustande, da der Keeper bei einem Klärungsversuch den Angreifer anschoss und so der Ball direkt ins Tor prallte.

Mit einer Niederlage und einem Sieg geht es nun in die Osterpause, bevor am 08.04 endlich das erste Heimspiel der Saison auf dem Programmzettel steht. Zu Gast sind die Sportfreunde der SoMa vom FC Schwalbach (Anpfiff: 19.30 Uhr). Wir erwarten ein ausgeglichenes und interessantes Spiel.

Viel spannender ist die Frage, ob der Vorstand der SoMa Eschborn sich zur Heimprämiere der Saison 2015 eine Überraschung einfallen lassen wird. Zu dieser Annahme gibt es bereits die ersten Indizien rund um die Heinrich-Graf-Sportanlage . . . .

... Nachtrag: Es gab nach dem erfoglreichen ersten Spiel in der heimischen Festung im Vereinsheim Pizza für das eigene Team, wie auch für den Gegner, gesponsert durch die SoMa-Kasse.

Vielen Dank.