Mit einer 3:1 Niederlage ist die SoMa Eschborn in die Großfeldsaison 2015 bei der starken SG Sossenheim gestartet.

Das es zur Pause  2:0 stand lag an der eigenen schlechten Ausbeute bei zwei sehr guten Torchancen, aber auch daran, dass es der Gegner im Angriff nicht besser machte.

Viele Einschussmöglichkeiten wurden durch die Hausherren kläglich vergeben. Die schwierigste nutze jedoch der Stürmer und vollendete mit einem strammen Volleyschuss zum 2:0.

Nach der Pause kam die SoMa Eschborn etwas besser ins Spiel und konnte das Geschehen ausgeglichener gestallten.

Dies änderte sich aber nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte, den die SG Sossenheim mit dem 3:0 bestrafte.

Ab diesem Moment wurden die Zuschauer mit einem Festival von Fehlpässen auf beiden Seiten beglückt inklusiver drastischer Abnahme der Intensität des Spieles.

Kurz vor dem Ende gelang es der SoMa Eschborn einen Angriff ordentlich vorzutragen, der mit einem Kopfball an den Pfosten endete. Den Abpraller nutzte man zum 3:1 Endstand.

Bereits am kommenden Samstag hat man die Chance auf wiedergutmachung. Es steht das Derby bei der TuRa Niederhöchstadt an.